AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

GÜLTIG AB: 05/2018

Hanscraft Academy – ein Projekt der: Hanscraft & Co. GmbH
Nordring 53-55 · 63843 Niedernberg · Tel.: +49 6021 4063650 · E-Mail: ed.oc1545021040-ch@l1545021040iam1545021040

1. GELTUNGSBEREICH
Diese Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen der Hanscraft & Co. GmbH – im
folgenden Hanscraft genannt – und dem Kunden. Sie gelten für offene Qualifizierungsmaßnahmen
sowie für Inhouse-Qualifizierungen, durchgeführt vom Projekt Hanscraft Academy. Unsere
Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB.
Änderungen gelten nur insoweit, als diese schriftlich vereinbart sind. Vertragspartner im Rahmen
dieser AGB sind Hanscraft, vertreten durch den Geschäftsführer Christian Hans Müller und der
Teilnehmer. Weitere Informationen zu den Kommunikationsdaten und der gesetzlichen Vertretung
in der Anbieterkennzeichnung (Impressum) unter www.hc-co.de.

2. UMFANG UND AUSFÜHRUNG DES AUFTRAGES
Gegenstand des Auftrages ist die vereinbarte Dienstleistung, nicht ein bestimmter wirtschaftlicher
Erfolg.

3. ANGEBOT ODER VERTRAGSSCHLUSS
Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, das Angebot des Teilnehmers anzunehmen. Eine Bestätigung
des Eingangs der Buchung des Teilnehmers stellt noch keine Annahme des Angebotes des
Teilnehmers dar. Eine Anmeldung oder Bestellung zu einem der Angebotenen Lehrgänge kann
schriftlich oder per E-Mail abgegeben werden. Mit dem Auftrag bzw. der Anmeldung erklärt der
Kunde verbindlich, die bestellte Leistung erwerben zu wollen. Sollte die Auftragsbestätigung oder
eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung des Veranstalters Schreib- oder Druckfehler beinhalten,
oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen, ist der Veranstalter berechtigt,
die Erklärung wegen Irrtums anzufechten, wobei dem Veranstalter die Beweislast bzgl. des
Irrtums obliegt. Eventuell erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet. Der
Veranstalter ist berechtigt, erhaltene Angebote innerhalb eines Zeitraumes von 14 Kalendertagen
mit Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung erfolgt durch
Übermittlung einer E-Mail, telefonisch (und in Textform bestätigt) oder postalisch. Nach fruchtlosem
Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt.

4. STORNOGEBÜHREN UND SCHADENERSATZ
Der Rücktritt von einer gebuchten Veranstaltung muss schriftlich erfolgen. Abhängig vom Zeitpunkt
des Rücktritts werden folgende Gebühren fällig:
• ab 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn: 50 Prozent der Kosten
• ab 1 Woche vor Lehrgangsbeginn: 100 Prozent der Kosten
Bei Nichterscheinen zur Veranstaltung oder vorzeitigem Beenden der Teilnahme ist die volle
Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei offenen Kursen ist die Benennung eines Ersatzteilnehmers vor
Beginn der veranstaltung möglich. Bei Inhouse-Kursen erhöht sich die Stornogebühr um bereits
entstandene Auslagen für Reisen (Bahn, Flug, Hotel).

5. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Sofern keine einzelvertragliche Regelung besteht, ergeben sich die jeweils gültigen Lehrgangsgebühren
oder Preise aus den aktuellen Veranstaltungsprogrammen gemäß Preisliste. Die
Lehrgangsgebühr ist spätestens 7 Tage vor Lehrgangsbeginn ohne Abzüge zur Zahlung fällig.
Gegenüber Privatpersonen verstehen sich alle Preise inklusive, im B2B-Bereich in vereinbarter
Höhe zzgl. gesetzlich geltender Mehrwertsteuer. Bei offenen Veranstaltungen beinhaltet die
Lehrgangsgebühr die Kosten für Kursteilnahme, Pausenverpflegung und Lernmittel.
Die Lehrgangsgebühren beinhalten keine Reise-, Hotel- oder Übernachtungskosten. Diese sind
vom Teilnehmer zu tragen.

6. DURCHFÜHRUNG VON VERANSTALTUNGEN
Kurse werden entsprechend dem inhaltlichen Lernziel durchgeführt. Hanscraft behält sich jedoch
Änderungen vor, sofern diese das Lernziel nicht grundlegend verändern. Ein Anspruch auf die
Unterrichtserteilung durch einen bestimmten Dozenten besteht nicht. Hanscraft behält sich vor,
eine Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten
hat, z. B. Erkrankung eines Dozenten, Nichterreichen der notwendigen Teilnehmerzahl usw. Die
Benachrichtigung der Teilnehmer über eine Absage erfolgt an die bei der Anmeldung angegebene
(E-Mail-)Adresse. Bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden bei Lehrgangsausfall zurückerstattet.
Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatzansprüche
gleich welcher Art, sind ausgeschlossen.

7. VERTRAULICHKEIT
Hanscraft ist nach Maßgabe der Gesetze verpflichtet, über alle Tatsachen, die ihr im Zusammenhang
mit der Tätigkeit für den Kunden bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren, unabhängig
davon, ob es sich dabei um den Kunden selbst oder dessen Geschäftsverbindungen handelt, es
sei denn, dass der Kunde Hanscraft schriftlich von dieser Schweigepflicht entbindet. Hanscraft ist
befugt, anvertraute personenbezogene Daten im Rahmen der Zweckbestimmung des Kunden zu
verarbeiten. Diese Schweigepflicht gilt nicht bei Informationen, die offensichtlich nicht schutzbedürftig
sind oder auch seitens des Kunden in öffentlicher Form verbreitet werden. Der Kunde ist
nicht befugt, Konzepte und Unterlagen oder sonstiges geistiges Eigentum von Hanscraft über die
im konkreten Vertrag vereinbarte Nutzung hinaus zu verwenden. Fehlt eine konkrete Nutzungsvereinbarung,
so erstreckt sich das konkrete Nutzungsrecht nur auf den Anwendungsbereich,
für den der konkrete Auftrag erteilt wurde. Hanscraft und der Auftraggeber sind verpflichtet,
dafür Sorge zu tragen, dass alle sich aus diesen Bedingungen oder aus dem konkreten Vertrag
ergebenden Geheimhaltungsverpflichtungen in gleichem Umfang an Hilfspersonen oder andere
Dritte weitergegeben werden.

8. HAFTUNG
Hanscraft haftet nicht für den Verlust oder den Diebstahl für die von Teilnehmern zur Veranstaltung
mitgebrachten Gegenstände.Hanscraft haftet bei Verletzung von Leben, Körper und
Gesundheit bei Fahrlässigkeit und Vorsatz nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei von Hanscraft
zu vertretenden Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet Hanscraft nur bei Vorsatz und
grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen, es sei denn, es wird aufgrund
gesetzlicher Vorschriften zwingend gehaftet. Die jeweilige Veranstaltung wird nach dem derzeitigen
Stand der Technik sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung
erworbener Kenntnisse übernimmt Hanscraft keine Haftung.

9. DATENSCHUTZ
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert und
im Sinne der Zweckbestimmung verarbeitet werden.

10. GERICHTSSTAND UND SCHUTZKLAUSEL
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen
des UN-Kaufrechtes. Als Gerichtsstand wird, soweit zulässig, unser Geschäftssitz vereinbart.